Bekanntmachungen

Ergebnis der Kirchenvorstandswahl

Bei der Wahl am 13.09.2020 wurden folgende 11 Gemeindemitglieder in den Kirchenvorstand gewählt:

Paula Bergmann
Stefan Dumke
Gottfried Drechsler
Ute Eckardt
Ute Hoffmann
Holger Kahnt
Gunda Kumbier
Dr. Astrid Mohm-Eichstaedt
Thomas Mühle
Edelgard Nittel
Burkhard Seidel

Diese neuen Kirchenvorsteher werden in einer Sondersitzung weitere 5 Gemeindeglieder in den  Kirchenvorstand berufen. Dies können sowohl Kandidaten sein, die sich zur Wahl gestellt hatten, ebenso auch andere Gemeindeglieder, die mit ihren Begabungen im Kirchenvorstand noch fehlen.

Herzlichen Dank allen Kandidaten für Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im Kirchenvorstand.

Der jetzige Kirchenvorstand ist noch bis zum 1. Advent im Amt.
Pfarrer Fritzsch


Kirchenvorstandswahlen 2020

In diesem Jahr werden in allen Kirchgemeinden unserer Landeskirche die Kirchenvorstände durch Wahl und Berufung neu gebildet. In unserer Kirchgemeinde sind von den Wahlberechtigten 11 Kirchenvorsteher/innen zu wählen. Die Wahl findet am 13.09.2020 im Anschluss an den Gottesdienst zum Hochlandfest in Weißig statt. Am Wahltag verhinderte Kirchgemeindeglieder können ihr Wahlrecht auf dem Weg der Briefwahl ausüben. In diesem Fall ist bis zum 09.09.2020 mündlich oder schriftlich beim Pfarramt ein Wahlschein zu beantragen.

Wichtiges für die Wahl:

Wahlberechtigt sind alle konfirmierten oder als Erwachsene getauften Kirchgemeindeglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, die kirchlichen Berechtigungen besitzen (also auch das Kirchgeld gezahlt haben) und deren Wahlberechtigung in der Wählerliste verzeichnet ist. Die Wählerliste wird vom 01. bis 19.07.2020 im Pfarramt ausgelegt. Auch nach dem Ablauf der Auslegungsfrist kann bis zum 16.08.2020 Einsicht in die Wählerliste genommen werden. Einsprüche gegen die Vollständigkeit und Richtigkeit der Wählerliste können nur geprüft werden, wenn sie schriftlich und unter Angabe der Gründe bis zum 16.08.2020 an den Kirchenvorstand gerichtet werden.

15 Gemeindeglieder kandidieren für den neuen Kirchenvorstand. Sie stellen sich >> hier vor.


Neue Friedhofsgebühren


Im letzten Jahr hatten wir schon einmal angekündigt, dass die Friedhofsgebühren angepasst werden müssen. Durch technische Schwierigkeiten kam es im Jahr 2019 nicht dazu. Für das Jahr 2020 wird es nun so werden. Die letzte Gebührenkalkulation stammt aus dem Jahr 2014. Seitdem sind viele Kosten angestiegen. Deswegen müssen die Friedhofsgebühren unserer beiden Friedhöfe wieder den neuen Gegebenheiten angepasst werden. Dieser Schritt ist notwendig, um weiterhin der Wirtschaftlichkeit der Friedhöfe Rechnung zu tragen. Unsere Friedhöfe sind selbständige wirtschaftliche Einheiten, die sich finanziell selbst tragen müssen und keine weiteren Einnahmen haben. Die neu errechneten Gebühren wurden vom Kirchenvorstand und Regionalkirchenamt bestätigt und werden im Hochlandkurier veröffentlicht. Neu dabei wird auch sein, dass die Friedhofsunterhaltungs- gebühr ab dem kommenden Jahr immer für zwei Jahre im Voraus erhoben wird, um im Zuge kommender Sparmaßnahmen den Aufwand für unsere Verwaltungsmitarbeiterinnen zu reduzieren. Alle Grabstelleninhaber werden zu gegebener Zeit noch einmal schriftlich davon in Kenntnis gesetzt.

Der Kirchenvorstand


Unser Spendenprojekt 2019/2020

Wir sind sehr dankbar, dass unsere Gemeinde in zwei Kirchen Gottesdienste feiert. Um diese zu erhalten, sind Instandhaltungs- und Sanierungsarbeiten nötig. Dringend muss die elektrische Anlage der Schönfelder Kirche  erneuert werden.

Bei diesem Projekt sind wir auf Spenden angewiesen. Seit Beginn dieses Jahres kommen die Ausgangskollekten der Gottesdienste diesem Zweck zugute. Gern können Sie auch Spenden auf unser Konto überweisen. Die Kontodaten finden Sie im Gemeindebrief und hier auf der Website. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

Ein Hinweis: Alle Spenden, darunter auch das Kirchgeld, die für unsere Kirchgemeinde bestimmt sind, sind steuerlich absetzbar. Bis 200 € wird vom Finanzamt der Einzahlungsbeleg oder eine Quittung anerkannt. Bei höheren Beträgen stellt das Kirchgemeindebüro gern eine Spendenbescheinigung aus.


Prüfung der Verkehrssicherheit der Grabmale und baulichen Anlagen auf unseren Friedhöfen Schönfeld und Weißig

Nach den Bestimmungen der Friedhofsordnung ist der Friedhofsträger verpflichtet, jährlich nach Beendigung der Frostperiode die Grabmale und sonstigen baulichen Anlagen auf den Friedhöfen auf ihre Verkehrssicherheit zu überprüfen. Diese Überprüfung findet am  Dienstag, 09. April 2019, ab8.00 Uhr in Schönfeld und am Donnerstag, 11. April 2019, ab 8.00 Uhr in Weißig statt.

Gemäß der Friedhofsordnung ist der Nutzungsberechtigte verpflichtet, das Grabmal und sonstige bauliche Anlagen an der Grabstätte dauernd in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten.

Der Kirchenvorstand als Träger der Friedhöfe Schönfeld und Weißig



Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt lobt unser quartierspendendes Engagement.

Zum Beitrag